Astrid Kramer: SEO Beraterin

Google+ startet Platform Preview… irgendwie

Auf seo.at konnte man heute lesen: Google+ Platform Preview gestartet. Und natürlich habe ich mich direkt dort angemeldet, schließlich will und muss man auf dem Laufenden bleiben.

Das einzige Problem: es ist ein Angebot von Google. Das bedeutet: es ist geeky, unverständlich und funktioniert nicht (der Grund, warum ich immer skeptisch war, wenn’s um Google und Social ging).

Aber der Reihe nach: zunächst wird man mit der Warnung begrüßt: „Please note, using Google+ features across the web (such as the +1 button) will be affected, so please use an appropriate account.“ Liegt es an meinem desaströsen Englisch, oder steht hier: „Es hat Auswirkungen. Daher bitte entsprechenden Account nutzen.“ Süß. Hier hätte auch stehen können: „Wenn Du es baust, werden sie kommen.“ Der Informationsgehalt wäre der Gleiche.

Aber es gibt ja einen Download:

Google+ Platform Preview: was will uns Google damit sagen?

Google+ Platform Preview: was will uns Google damit sagen?

Im Download verbirgt sich die Datei „googleplus-platform-preview-files“. Dateityp: – Größe: 0 KB.
Natürlich habe ich im ersten Moment versucht, sie irgendwie zu öffnen und habe wieder an mir gezweifelt, weil ich dachte: „Bin ich zu doof, das richtige Programm zum Öffnen dieser Datei zu finden?“ Nein, bin ich nicht, das Dingens ist leer.

Gut, vielleicht klärt sich im Laufe des Tages noch alles auf und die ganze Anmeldung macht Sinn. Aber ernsthaft: wie schafft Google es immer wieder, die wunderbarsten Anwendungen zu kreiieren (die Suchmaschine, Google Mail, Google Docs – ja, ich lasse Google+ weg, denn noch bin ich nicht megaüberzeugt von dem Produkt…) und gleichzeitig in der Kommunikation mit dem User völlig zu versagen? Testet das niemand in Deutschland vorher?

Oder hätte ich wirklich nur zwei Kaffee mehr gebraucht und es liegt an mir -was meint Ihr?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *